Zum Hauptinhalt gehen
DE EN
Generell
Wofür benötige ich Halocline Performance?

In Halocline Performance können Sie Ihre Planung testen. Alle Objekte, die als Bauteil gebaut wurden (erkennbar an den Handsymbolen auf der Oberfläche), sowie CAD-Importe, Ladungsträger und Werkzeuge sind in Halocline Performance anfassbar und physiksimuliert. Die Controller repräsentieren hier Ihre Hände und Sie können die Objekte direkt greifen.

Wie kann ich Halocline Performance öffnen?

Variante 1: Öffnen von Halocline Performance über den Startbildschirm

Wählen Sie im Startbildschirm die Variante aus, die Sie öffnen wollen. Klicken Sie in dieser Variante auf den Button "Performance".

Variante 2: In der VR-Anwendung in Halocline Performance wechseln
Wenn Sie innerhalb der VR-Anwendung zwischen Layout und Performance wechseln möchten, öffnen Sie das Hauptmenü und klicken dort auf den Button "Performance", der durch das Performance-Logo gekennzeichnet ist.

Wie kann ich das, was ich grade in VR sehe, am besten mit einer weiteren Person besprechen?

Die Person, die sich grade nicht in VR befindet, kann im Startbildschirm der Desktop-Anwendung die Wiedergabefunktion nutzen. Die Funktion befindet sich am oberen Rand des Startbildschirms. Darüber können, wie in VR, Aufnahmen geladen, abgespielt und gesteuert werden. Jegliche Veränderungen werden mit der VR-Darstellung synchronisiert und vice versa.

Montageprozess durchspielen
Wie kann ich in Halocline Performance Objekte bewegen?

Bauteile und CAD-Objekte bewegen

Um Objekte zu greifen und zu bewegen benutzen Sie das "Anfassen"-Werkzeug. Dieses ist zu Beginn in Performance automatisch aktiv. Sie können die Funktion auch im Menü unter "Werkzeuge" finden.

Wenn das "Anfassen"-Werkzeug aktiviert ist befindet sich eine blaue Kugel vor dem Controller. Diese Kugel ist Ihr Interaktionspunkt:  Um ein Objekt zu greifen, bewegen Sie die blaue Kugel in das Objekt. Eine Farbänderung des Objektes zeigt Ihnen, wenn die Kugel dieses berührt. Drücken Sie dann den Trigger und halten Sie diesen gedrückt. So lange Sie den Trigger gedrückt halten, behalten Sie das Objekt in der Hand. Um das Objekt wieder abzulegen, bewegen Sie es an den Zielort und lassen Sie den Trigger wieder los.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-03-58.png screen_1920x1080_2020-11-10_18-04-47.png

Wenn Sie sich zuvor für eine Aufnahme kalibriert haben, werden die Controller als Hände visualisiert. Die Kugeln liegen dann mittig in den Händen.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-26-08.png

 

Interaktion mit Behältern

Mit Behältern können Sie auf zwei verschiedene Arten interagieren. Einerseits können Sie einem Behälter das zugewiesene Bauteil entnehmen. Dazu platzieren Sie die blaue Kugel im entsprechenden Bauteil und greifen es, indem Sie den Trigger gedrückt halten.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-02-45.png

Andererseits können Sie auch den gesamten Behälter greifen und bewegen: dazu platzieren Sie die Kugel im Boden oder in der Wand des Behälters und halten dann den Trigger gedrückt, um den Behälter zu bewegen.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-02-37.png

Wenn einem Behälter kein Bauteil zugewiesen ist, können Sie eine Platzhalter-Schraube herausziehen. Platzieren Sie die Kugel in der Mitte des Behälters und drücken und halten den Trigger, um die Schraube herauszunehmen.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-06-51.png

Wie kann ich in Halocline Performance Bauteile zusammenfügen?

In Halocline Performance sind zwei Funktionen auf dem Touchpad hinterlegt: Im oberen Bereich finden Sie den Teleport und im unteren Bereich die Funktion „Bauteile fügen“. Durch einen Klick auf das Link-Symbol aktivieren Sie die Funktion. 

Wenn die Funktion "Zusammenfügen" aktiv ist, leuchtet das Symbol blau auf. Sobald Sie nun Bauteile zueinander bewegen und diese loslassen, während sie sich berühren, verbinden sie sich miteinander. Sie spüren eine kurze Vibration Ihrer Controller, sobald sich zwei Bauteile berühren, außerdem zeigt eine Visualisierung, welche Objekte zusammengefügt werden. Verbundene Bauteile bewegen sich fortan gemeinsam. Sie können momentan nicht wieder getrennt werden.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-10-33.png

Auswertung
Wie kann ich meine Bewegungsabläufe aufnehmen?

In Halocline Performance es ist möglich Prozesse und Bewegungsabläufe durchzuspielen und aufzunehmen. Um eine Aufnahme zu starten, öffnen Sie im Menü den Tab "Evaluation" und wählen die "Aufnehmen"-Funktion aus. Nach drei Sekunden startet die Aufnahme, dann werden alle Hand- und Kopfbewegungen sowie Aktionen (z.B. Betätigen des Triggers) aufgenommen. Um die Aufnahme zu beenden, öffnen Sie erneut das Menü und betätigen Sie im Tab "Evaluation" den Stop-Button.

screen_1920x1080_2020-11-10_18-19-12.png

Um die Bewegungsabläufe detaillierter darzustellen, können Sie sich kalibrieren. Um die Kalibrierung zu starten, wählen Sie den entsprechenden Menüpunkt im Tab "Evaluation" aus. Folgen Sie dann der Video- und Textanleitung, die Ihnen in VR angezeigt wird. Durch diese Ausmessung des Körpers werden in VR mehr Punkte getrackt, was es ermöglicht einen Avatar anzuzeigen.

Um die Genauigkeit der Bewegungsaufnahme weiter zu erhöhen, können sie zusätzliche Vive-Tracker verwenden. Diese können an der Hüfte, den Füßen und Ellbogen befestigt werden. Bei der Nutzung der Vive Tracker stellen Sie sich zu beginn der Kalibration, wie im Video erklärt, in die roten Boxen. Jeder Tracker sollte sich dabei in einer Box befinden. Diese färbt sich dann grün. Sollten keine Vive Tracker genutzt werden, kann dieser Schritt übersprungen werden.

Nachdem Sie die Kalibration fertig gestellt haben, können Sie mithilfe des Menü-Buttons zu Ihrem Arbeitsbereich zurückkehren. Wenn sie jetzt eine Aufnahme starten, werden die Körperbewegungen auf einen Avatar projiziert und abgebildet. Kollidiert dieser Avatar mit der Umgebung (z.B. einem Tisch) wird dies durch rote Kugeln am Kollisionsort angezeigt und Sie erhalten ein Audio-Feedback. So können Sie verhindern, sich durch virtuelle Objekte hindurch zu bewegen, um Ihre Interaktion mit den Objekten realitätsnah zu gestalten.

Wie kann ich meine Bewegungen wiedergeben und bewerten?

Mit dem Beenden der Aufnahme öffnet sich automatisch das Abspiel-Fenster. Alternativ, können Sie das Abspielfenster auch im Menu unter "Evaluation" und "Abspielen" finden. In diesem Fenster können Sie ähnlich wie in einem Video-Player die gerade aufgenommene oder ältere Aufnahmen wiedergeben. Um zu einer bestimmten Stelle zu springen, können Sie den Schieberegler greifen und beliebig schieben. Wenn Sie die Aufnahme schneller oder langsamer ansehen möchten, können Sie die Abspiel-Geschwindigkeit verändern. Die Pfeile am Start und Ende der Aufnahme markieren den Wiedergabebereich und können ebenfalls verschoben werden, um den angezeigten Abschnitt einzugrenzen. Mit dem Klick auf das Speichern-Symbol lässt sich die Aufnahme für später speichern .

screen_1920x1080_2020-11-10_18-17-42.png

Der linke Teil des Abspielfensters ist ausklappbar und beinhaltet eine Liste der gespeicherten Aufnahmen. Rechts vom Abspielfenster befindet sich eine Übersicht über mögliche Visualisierungen. Bitte beachten Sie, dass die Anzeige der Ergonomie-Visualisierungen nur bei kalibrierten Aufnahmen möglich ist. Jede Visualisierungsoption hat ein zusätzliches Einstellungsfenster. Dieses öffnen Sie, indem sie auf das Zahnrad-Symbol klicken.

Haben Sie eine Aufnahme geladen und können diese innerhalb der Halle nicht direkt finden, nutzen Sie die “Finden”-Funktion. Diese zeigt Ihnen den Weg von ihrem derzeitigen Standort zu der geladenen Aufnahme. Die Finden-Funktion können Sie mit einem Klick auf die Lupe im unteren Bereich des Abspielfensters starten.