Zum Hauptinhalt gehen
DE EN
Erste Schritte
Controller

Link zur YouTube Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=LfoMjuGqap8

VR-Menü

Menü-Bedienung in VR

Das Menü können Sie mit dem Menüknopf auf einem der Controller aufrufen und dann mit dem gleichen Controller bedienen. Durch einen Klick mit dem Trigger können Sie durch die Tabs navigieren und Aktionen anwählen. Haben Sie eine Aktion ausgewählt, schließt sich das Menü automatisch

 

Positionierung

Öffnet sich das Menü an einer ungeeigneten Position, können Sie es am Rand anfassen und verschieben, indem Sie den Trigger gedrückt halten

 

Hauptmenü

Über das Hauptmenü können Sie Ihre Planung speichern und andere Varianten Ihres Arbeitsbereiches laden. Sowohl in Halocline Layout als auch in Performance können Sie über dieses Menü zum jeweiligen anderen Bereich wechseln. Sie finden hier die Optionen, Ihre Aktionen rückgängig zu machen und zu wiederholen. Außerdem erhalten Sie Zugriff auf das Einstellungsfenster, in dem Sie Rastergrößen und andere Einstellungen auswählen können. Über die Kamera können Sie Aufnahmen in VR machen.

 

Werkzeuge

Um in Halocline Layout Aktionen auszuführen, können Sie Ihren Controllern unterschiedliche Werkzeuge zuweisen. Beispielsweise sind bei dem Start von Layout die Werkzeuge „Teleportieren“ dem linken Controller und „Boxen erzeugen“ dem rechten Controller zugewiesen. Diese können Sie in dem Tab „Werkzeuge“ auswechseln. Das Werkzeug bestimmt, welche Aktionen Sie mit dem Controller ausführen können.

 

Bearbeiten

In dem Tab „Bearbeiten“ befinden sich Aktionen, die Sie auf die Objekte Ihrer aktuelle Selektion anwenden können. Hier können Sie mehrere Objekte gruppieren, Bauteile verbinden, sowie Elemente einfärben, umbenennen und löschen.

 

Bibliothek

Über den Tab „Bibliothek“ können Sie Ihre Bibliothek öffnen und dieser Elemente hinzufügen. Neben Ihrer eigenen Bibliothek, finden Sie in diesem Tab auch Standardobjekte, wie Ladungsträger und Montagewerkzeuge, die Sie in der Szene platzieren können.

 

Tipp: Halten Sie den Zeigestab lange auf einen Menüeintrag, um mehr Information angezeigt zu bekommen.

 

 

Link zur YouTube Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=Psp4AVINj_w

Boxen erstellen

Link zur YouTube Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=0-tMeUzbyx4

Bauteile erstellen und Ladungsträgern zuweisen

Link zur YouTube Playlist: https://www.youtube.com/watch?v=ksk1lSsK9MU

Funktionen
Boxen erstellen

Funktion

Mit dem „Box Erstellen“-Werkzeug platzieren Sie feststehende Boxen in der Welt. Durch die Platzierung großer Boxen können Sie grobe Layouts austesten und skizzieren. Kleinere Boxen ermöglichen es Ihnen individuelle Vorrichtungen zu bauen und Ihr Layout weiter zu detaillieren.

 

Bedienung

  • Zeigen Sie mit dem Pointer auf eine freie Fläche auf dem Boden oder einer Box.
  • Stellen Sie über das Touchpad die Maße der Grundfläche ein.
  • Halten Sie den Trigger gedrückt, um die Box in der Höhe aufzuziehen.
  • Lassen Sie den Trigger los, um im Präzisionsmodus die Höhe genau einzustellen und bestätigen Sie die Eingabe, indem Sie den Trigger erneut kurz betätigen.

Touchpad: Über das Touchpad können Sie die Größe der Grundfläche einstellen, bevor und während Sie die Box in der Welt platzieren.

 

Tipps

  • Ausrichtung: Mit einer Drehung über das Handgelenk können Sie die Ausrichtung der Fläche ändern.
  • Abbruch: Zeigen Sie mit dem Pointer in eine andere Richtung und drücken Sie dann den Trigger.
  • Grundfläche einrichten: Tippen Sie zweimal leicht auf das Touchpad, um die Grundfläche zurückzusetzen oder die Fläche einer Box zu kopieren, auf die Sie mit dem Pointer zeigen.
  • Kollision: Boxen dürfen beim Erstellen nicht mit anderen Boxen kollidieren.
Bauteil erstellen

Funktion

Bauteile verhalten sich ähnlich wie Boxen, können aber zusätzlich in Halocline Performance bewegt und miteinander verbunden werden. Sie ermöglichen hierdurch das Testen und Überprüfen von Montageabläufen. Erkennen kann man Bauteile über ihre Textur, mit der sich diese von unbeweglichen Elementen abheben.

 

Bedienung

  • Das Erstellen von Bauteilen funktioniert genauso wie das Erstellen statischer Boxen.
  • Sie können einem Ladungsträger ein Bauteil zuweisen, um später in Halocline Performance unbegrenzt viele Bauteile aus dem jeweiligen Ladungsträger herausnehmen zu können. Nutzen Sie dazu das "Transformieren"-Werkzeug, um das Bauteil in den dafür vorgesehenen Ladungsträger zu bewegen, bis dieser blau aufleuchtet.

 

Verbinden mehrerer Bauteile

Sie können komplexe Bauteile aus mehreren Einzelboxen zusammensetzen, indem Sie mehrere Bauteile zu einem Element verschmelzen. Selektieren Sie dazu alle Elemente und wählen Sie im Menü „Bearbeiten" > "Verbinden“ aus. Die Verbindung kann über „Verbindung lösen“ wieder gelöscht werden.

 

Bauteile in Halocline Performance

In Performance können Bauteile über das "Interagieren"-Werkzeug in die Hand genommen und frei bewegt werden. Dadurch lassen sich Abläufe testen und optimieren. Bauteile erhalten erst Schwerkraft, nachdem Sie einmal angefasst wurden. Über die "Fügen"-Funktionalität lassen sich beliebig viele Bauteile zusammenfügen.

Auswählen

Funktion

Um bereits platzierte Elemente in der Szene zu editieren, müssen diese zuvor immer ausgewählt werden. Je nach Modus können nur ein einzelnes oder mehrere Elemente gleichzeitig ausgewählt werden. Über das Menü können Sie Aktionen auf die selektierten Elemente anwenden.

 

Bedienung

  • Zeigen Sie mit dem Pointer auf ein Objekt in der Szene und drücken Sie den Trigger.
  • Klicken Sie Elemente erneut an, um diese von der Selektion zu entfernen.
  • Über einen Doppelklick ins Leere wird die Selektion wieder aufgehoben.

 

Touchpad-Funktionen

 

Mehrfachselektion

  • Die Mehrfachselektion eignet sich dafür, mehrere Objekte gleichzeitig zu bearbeiten und Gruppen zu erstellen. Der Indikator am Ende des Pointers zeigt an, ob Sie sich in der Mehrfach- oder Einzelselektion befinden. Bei der Mehrfachselektion füllt sich dieser Indikator mit jedem selektierten Objekt. An der Füllung können Sie überprüfen, ob Sie Elemente außerhalb ihres Sichtfelds selektiert haben
  • Tipp: Mit dem Werkzeug "Anpassen" können Sie auch eine Volumenselektion durchführen, um viele Elemente auf einmal auszuwählen.

Gruppieren

  • Über das Touchpad kann die aktuelle Selektion gruppiert werden.
  • Gruppierte Elemente erhalten eine neue Begrenzungsbox.

Elemente in Gruppen auswählen

  • Aktivieren Sie die Einzelselektion, um eine einzelne Box in einer Gruppe auszuwählen.
  • Selektieren Sie zunächst eine Gruppe und klicken Sie dann auf eine einzelne Box in der Gruppe, um diese auszuwählen.

Gruppe auflösen

  • Löst die obere selektierte Gruppe auf.
  • Untergruppen bleiben beim Auflösen der oberen Gruppe bestehen.
  • Tipp: Um Bauteile zu verbinden, wählen Sie im Menü „Verbinden“ statt „Gruppieren“.

Gruppennavigation

  • Ist eine einzelne Box innerhalb einer Gruppe ausgewählt, können Sie über das Touchpad durch die Gruppenhierarchie navigieren.
  • Dabei wird bei jedem Klick die nächsthöhere Untergruppe ausgewählt.
  • Ist man bei der obersten Gruppe angelangt, wird im nächsten Schritt wieder die unterste Box angewählt.
Anpassen

Funktion

Über Anpassen können Sie Elemente in der Szene auswählen und ihre Größe, Position und Rotation verändern.

 

Bedienung

  • Selektieren Sie über den Pointer eine oder mehrere Boxen.
  • Wählen Sie über das Touchpad Verschieben, Größe ändern oder Drehen aus.
  • Je nach Modus erscheinen unterschiedliche Anfasser an dem Objekt, sogenannte Gizmos.
  • Zeigen Sie mit dem Pointer auf ein Gizmo und halten Sie den Trigger gedrückt, um dieses zu verschieben oder zu drehen.
  • Mit einer Mehrfachselektion können Sie auch mehrere Boxen gleichzeitig verschieben und rotieren.

Touchpad Funktionen

Verschieben

  • Fassen Sie einen Pfeil an, um das Objekt nur in dieser Achse zu verschieben.
  • Fassen Sie das Plus an, um das Objekt in einer Achse zu duplizieren.
  • Fassen Sie das Objekt selbst an, um es frei in allen Richtungen zu bewegen.

Rotieren

  • Fassen Sie einen Pfeil an, um das Objekt zu rotieren. Im Einstellungsfenster können Sie die Schritte anpassen, um die das Objekt gedreht wird.
  • Klicken Sie auf das Symbol über den Pfeilen, um das Objekt rechtwinklig zur Welt auszurichten.

Größe ändern

  • Ziehen Sie die Anfasser oder die Flächen selbst in die gewünschte Richtung. Beachten Sie, dass Sie nicht mehrere Objekte gleichzeitig ausgewählt haben können.

Mehrfachselektion

  • Die Mehrfachselektion eignet sich dafür, mehrere Objekte gleichzeitig zu bearbeiten und Gruppen zu erstellen. Der Indikator am Ende des Pointers zeigt an, ob Sie sich in der Mehrfach- oder Einzelselektion befinden. Bei der Mehrfachselektion füllt sich dieser Indikator mit jedem selektierten Objekt. An der Füllung können Sie überprüfen, ob Sie Elemente außerhalb ihres Sichtfelds selektiert haben

Tipps

  • Große Distanzen überwinden (mit Touchpad-Funktion "Verschieben"): Halten Sie ein Objekt während des Teleportierens fest um dieses „mitzunehmen“.
  • Volumenselektion: Sie können sehr schnell mehrere Elemente auswählen, indem Sie mit den Pointer in der Luft eine Box aufziehen. Halten Sie dazu den Trigger gedrückt. Alles was von der Box berührt wird wird selektiert.
Fernanpassen

Funktion

Fernanpassen ist besonders bei entfernten, sehr großen oder sehr kleinen Elementen hilfreich. Dieses Werkzeug stellt die Manipulation-Gizmos losgelöst vom Objekt dar.

 

Bedienung

  • Die Gizmos zum Bearbeiten des Objekts erscheinen auf einer blauen Scheibe vor Ihnen.
  • Durch das Anfassen der blauen Scheibe können Sie diese an eine passende Position verschieben.
  • Eine schwarze Linie zeigt Ihnen die Verbindung zum Objekt.
  • Bedienen Sie die Gizmos wie gewohnt, um das Objekt zu bearbeiten.
  • Um Objekte über größere Distanzen zu verschieben, können Sie Gizmos während des Teleportierens festhalten.
Teleportieren

Funktion

Das Teleportieren ermöglicht es Ihnen sich schnell durch Ihren Shopfloor zu bewegen und aus erhöhten Positionen zu arbeiten.

 

Bedienung

  • Legen Sie den Daumen auf den oberen Bereich des Touchpads.
  • Zielen Sie mit dem Strahl auf eine valide Position.
  • Klicken Sie mit dem Daumen auf das Touchpad, um sich zu der anvisierten Stelle zu teleportieren.
  • Roter Indikator: Um eine Kollision mit Objekten zu vermeiden ist keine Teleportation an dieser Position möglich.

Touchpad-Funktionen

Teleportieren

  • Ein Positionsindikator erscheint, sobald Sie Ihren Daumen auf diesen Bereich legen.
  • Mit einem Klick auf diesen Bereich, lösen Sie den Teleport aus.

 

Interaktion auf Höhenebene: An / Aus

  • Schalten Sie diese Funktion ein, um auf der Höhenebene zu arbeiten.
  • Um auf den Boden zurück zu teleportieren muss diese Funktion ausgeschaltet sein.
  • Die Höhenebene können Sie im Einstellungsfenster ausblenden.

 

In die Höhe teleportieren

  • Zeigen Sie mit dem "Teleportieren"-Werkzeug auf den Boden.
  • Halten Sie das Touchpad gedrückt, während Sie den Controller nach oben bewegen.
  • Lassen Sie auf der gewünschten Höhe das Touchpad los.

 

In die Tiefe teleportieren

  • Schalten Sie über das Touchpad „Interaktion auf Höhenebene“ aus.
  • Zeigen Sie auf eine Stelle am Boden und drücken Sie das Touchpad.

 

Auf Boxen teleportieren

  • Zeigen Sie mit dem Pointer auf die Oberfläche einer Box und drücken Sie das Touchpad.
Arbeitsbereiche
Was sind Arbeitsbereiche und wie kann ich diese einsetzen?

Arbeitsbereiche stellen einzelne Abschnitte in einem Shopfloor dar. Je nachdem wie Sie ihre Halle unterteilt haben, können Sie diese Struktur auch in Halocline Layout abbilden (z.B. nach Kostenstellen / Montagetechnologien / Arbeitsschritten).

In VR wird der zur Bearbeitung aktivierte Bereich mit einer blauen Begrenzung dargestellt. Umliegende Arbeitsbereiche sind ausgegraut und nicht interaktiv, um eine bessere Performanz zu bieten und die Arbeitsteilung zwischen mehreren Personen zu erleichtern.

Pro Arbeitsbereich ist es möglich verschiedene Varianten zu speichern. So erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Planungskonzepte und Ideen für den zu beplanenden Bereich. Wechseln Sie zwischen den Varianten, um diese besser vergleichen und im Gesamtlayout Ihres Shopfloors bewerten zu können.

 

Wie kann ich den Umriss meines Arbeitsbereiches ändern?

Die Umrisse der Arbeitsbereiche sind zu Beginn standardmäßig auf die Größe Ihres Shopfloors gesetzt.

Die Grenzen sind pro Variante veränderbar. Wählen Sie dafür im Startbildschirm über das 3-Punkte-Menü der jeweiligen Variante "Umriss anpassen". Über den 2D-Editor können Sie nun die Grenzen anpassen.

Wenn Sie Ihren Bereich an den geplanten Inhalt anpassen wollen, können Sie das in VR tun.

Rufen Sie im „Hauptmenü“ die „Einstellungen“ auf und wählen Sie anschließend im Einstellungsfenster die Funktion „Umriss anpassen“ aus. Die Grenzen des aktiven Bereichs passen sich nun so an, dass er die gebauten Objekte umschließt.

Bauteile und Ladungsträger
Boxen oder Bauteile? Wofür benötige ich was?

Boxen dienen dazu Umgebung und Störkonturen zu bauen, mit denen Sie in Halocline Performance keine Interaktion benötigen. Bauteile hingegen können in Performance bewegt werden und sind physiksimuliert. Sie können Ladungsträgern zugewiesen und in Performance mit anderen Bauteilen zusammengefügt werden.

Wie kann ich Bauteile beschriften?

Sie können einem Objekt einen Namen geben, indem Sie dieses über die Funktion „Auswählen“ oder „Anpassen“ selektieren und anschließend die Funktion „Umbenennen“ im Menü „Bearbeiten“ auswählen. Ihnen wird anschließend in VR eine Tastatur angezeigt und Sie können die gewünschte Bezeichnung eintragen. Für eine schnellere Benennung können Sie den gewünschten Namen am Desktop kopieren und diesen über die Zwischenablage direkt einfügen.

Wenn Sie anschließend in VR auf das Objekt zeigen, wird Ihnen der Name des Objektes mit einem Tooltip angezeigt. Sollten Sie dem Objekt einen Ladungsträger zuweisen, wird die Bezeichnung auch für die Beschriftung des Ladungsträgers übernommen.

Wie kann ich einem Ladungsträger ein Bauteil zuweisen?

Sie können Bauteile einem Ladungsträger zuweisen, indem Sie das Bauteil über die Funktion „Anpassen“ und „Verschieben“ in dem Ladungsträger platzieren. Wenn Sie das Bauteil zuvor benannt haben, wird der Name auf dem Ladungsträger angezeigt. In Halocline Performance können Sie nun unendlich viele Teile aus dem Ladungsträger entnehmen.

Um das Bauteil wieder von dem Ladungsträger zu lösen, wählen Sie wieder über "Anpassen" den Ladungsträger aus. Dann können Sie mit einem weiteren Klick auf das Bauteil nur dieses Auswählen. Beachten Sie, dass dafür der Controller innerhalb des Ladungsträgers sein muss. Bewegen Sie nun mit "Verschieben" das Bauteil wieder aus dem Ladungsträger heraus.

Warum kann einem Ladungsträger kein Bauteil zuweisen?

Wenn das Bauteil die Maße des Ladungsträgers übersteigt, kann es nicht zugewiesen werden. Sie müssen dann einen größeren Ladungsträger auswählen oder einen neuen erstellen.

Kann ich eigene Ladungsträger erstellen?

Sie können eigene Ladungsträger erstellen, indem Sie im Startbildschirm von Halocline Layout die Option „Ladungsträger“ wählen. 

mceclip0.png

Im neuen Fenster wählen Sie die Funktion „Neuen Ladungsträger“ und konfigurieren diesen anschließend. In der VR-Anwendung finden Sie Ihren konfigurierten Ladungsträger über die Funktion
„Ladungsträger“ im Menü „Bibliothek“.

mceclip1.png

Datenimport
Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Arten beim CAD-Import?

1.png

CAD (grob):
Darstellung des CAD-Modells
Außenmaße als Störkante
Anfassbar in Halocline Performance

 

2.png

CAD (fein):
Darstellung des CAD-Modells
Störkanten an Hierarchie angenähert
Anfassbar in Halocline Performance

 

3.png

Bauteile:
CAD-Modell nicht sichtbar
Störkanten an Hierarchie angenähert
Anfassbar in Halocline Performance


4.png

Boxen:
CAD-Modell nicht sichtbar
Störkanten an Geometrie angenähert
Unbewegliche Boxen

 

Wie kann ich einzelne Bauteile oder Teilbaugruppen in Layout importieren?

Falls Ihnen nur ein gesamtes CAD-Modell Ihres Produktes vorliegt, können Sie es mithilfe von Halocline Assembly Selektionen exportieren, um so Aufbauzustände oder eigene für die Montage relevante Baugruppen für Ihre Layout-Planung zur Verfügung zu haben.

Wählen Sie dafür in Halocline Assembly die Funktion „Selektion“ im „Export“ Tab des Menüs aus. Selektieren Sie das Bauteil Ihres Produkts, welches Sie exportieren möchten und fügen es über das (+) auf dem Touchpad Ihres Controllers der Selektion hinzu. Hierbei können einzelne Bauteile oder auch ganze Baugruppen der Selektion hinzugefügt (+) oder entfernt (-) werden.

Export
Kann ich Daten aus Layout exportieren und welche Formate sind möglich?

Sie können sowohl Objekte aus der Bibliothek als auch einzelne Arbeitsbereiche und gesamte Shopfloors in verschiedenen Formaten exportieren.

Boxitem/Boxstation/Boxfloor
Interne Austauschformate für Bibliotheks-Elemente, Arbeitsbereiche und Shopfloors, die in anderen Layout-Instanzen importiert werden können.

PDF
Maßstabsgetreue und bemaßte Skizze des exportierten Elements.

STEP
Standardisiertes CAD-Datenformat zur Weiterverwendung in CAD-Software.

 

Exporte für Bibliotheks-Elemente erstellen Sie direkt aus VR. Wählen Sie dort in der Bibliothek das gewünschte Element aus und wählen auf der linken Seite unter Export das jeweilige Format. Die Exportfunktionalität für Arbeitsbereiche und Shopfloors finden Sie im Startbildschirm unter dem "Drei-Punkte-Menü".

Die erstellten Exporte finden Sie anschließend unter:

C:\Users\username\Documents\Halocline\Export
Web Viewer
Wie funktioniert der Web Viewer?

Vorbereitung

Um Dateien für die Nutzung im Web Viewer vorzubereiten, starten Sie zunächst Halocline Layout und wählen hier eine beliebige Variante eines Arbeitsbereiches aus. Öffnen Sie in der Variantenansicht das Menü und exportieren Sie die Variente im .boxstation-Format.

 

Web Viewer starten 

Öffnen Sie die Seite portal.halocline.io, um den Web Viewer zu starten und loggen Sie sich hier mit Ihren Zugangsdaten ein. 

Falls Sie bereits hochgeladene Varianten im .boxstation-Format haben, werden diese hier angezeigt. 

 

mceclip0.png

 

Dateien hochladen 

Um eine neue Variante hochzuladen, klicken Sie oben links auf "Add Workarea". Wählen Sie die von Ihnen gewünschte Station in ihrem Ordnersystem aus und klicken Sie anschließend auf "Upload". 

Um eine Station anzuzeigen, klicken Sie einfach auf die gewünschte Datei. 

Möchten Sie die Datei wieder löschen, klicken Sie auf das "Papierkorb-Symbol" am Ende des Dateinamens. 

 

Steuerung am Desktop 

Mit den Pfeiltasten oder den Tasten W, A, S, D können Sie sich durch den Arbeitsbereich bewegen. Die Tasten Q und E erlauben es Ihnen die Höhe zu verändern. Mit gedrückter linker Maustaste können Sie den Blickwinkel anpassen. 

Mit dem Klick auf "Workareas" oben links, kommen Sie zurück ins Hauptmenü.

 

mceclip1.png

 

Steuerung am mobilen Endgerät

Klicken Sie die rechts angeordneten Pfeile, um die Kamera zu rotieren. Klicken Sie die links angeordneten Pfeile, um sich vor und zurück zu bewegen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist in der mobilen Version keine Höhenänderung möglich. 

Mit dem Klick auf "Workareas" oben links, kommen Sie zurück ins Hauptmenü.

 

grafik-20201128-062834.png